Bereits seit Anfang des Jahres habe ich auf meinen Kurztrip nach Wien hingefiebert. Ich war noch nie in Wien und wollte die Stadt schon seit langem besuchen. Der perfekte Anlass war die Hochzeit von zwei sehr guten Freundinnen in der österreichischen Hauptstadt. Um neben dem Hochzeitstrubel noch ein bisschen Zeit für Sightseeing unterzubringen, haben wir also ein verlängertes Wochenende daraus gemacht.

wien-zwischen-hochzeit-und-sightseeing-12

Ich muss zugeben ich wusste nicht viel über Wien und habe natürlich immer die wunderschöne Kaiserin Sissi mit der Stadt verbunden. Dass nicht alles aussieht wie in den Sissi Filmen wurde mir dann relativ schnell bewusst. Dafür hat Wien einige andere Dinge zu bieten und hat mich in vielerlei Hinsicht überrascht. Dem Klischee wurde dann aber schließlich doch noch Schloss Schönbrunn gerecht. Zum Glück!

Hier kommen meine Highlights – vorallem Food Highlights – eines etwas anderen Wien Wochenendes. Denn statt viel Sightseeing zu machen haben wir überwiegend viel Hochzeit gefeiert.

Unterkunft

Wir haben im Motel One am Prater übernachtet, da die Feierlichkeiten überwiegend im 2. Bezirk Leopoldstadt stattgefunden haben. Ich würde aber jedem ein Hotel im 1. Bezirk empfehlen, da ihr dort viel zentraler wohnt und alles fußläufig erreichen könnt.

Prater

wien-zwischen-hochzeit-und-sightseeing-4

Der Prater hat mich überrascht – zugegebenermaßen! Eine Kirmes/Vergnügungspark mitten in der Stadt kenne ich nur aus Sydney  oder Kopenhagen. Bei Wien habe ich es am wenigsten erwartet.

Wer in Wien ist sollte auf jeden Fall den Prater besuchen. Am Morgen nach den großen Feierlichkeiten gab es ein Kater Frühstück im Schweizer Haus gemacht. Das Schweizer Haus wirkt erstmal sehr touristisch, da es ein riesiger Biergarten ist in dem Haxen, Schnitzel und Bier serviert werden (ähnlich zum englischen Garten in München). Aber selbst die einheimischen Wiener gehen des Öfteren ins Schweizer Haus.

Wenn man auf dem Prater ist, muss man gezwungenermaßen auch ein Fahrgeschäft besuchen. Unter der Woche sind die Karussells relativ leer, am Sonntag morgen war aber einiges los. Leider hat das Wetter nicht mitgespielt und wir konnten nicht mit dem Wiener Riesenrad fahren, dafür haben wir ein paar Runden mit dem Autoscooter gedreht.

wien-zwischen-hochzeit-und-sightseeing-11

 

The Guesthouse Vienna

wien-zwischen-hochzeit-und-sightseeing-14

Das beste Frühstück überhaupt hatten wir im The Guesthouse Vienna. Das Guesthouse ist ein Designhotel mit eigenem Restaurant. Dort gibt es eine tolle Frühstücksauswahl, die nicht nur Hotel Gäste genießen können. Bei schönem Wetter kann man auf einer kleinen Terrasse sitzen, bei schlechtem Wetter im sehr stilvoll eingerichteten Restaurant. Einzelne Möbelstücke hätte ich am liebsten sofort mit nach Hause genommen!

Wenn ihr im Guesthouse frühstückt, nehmt die Egg Benedict!! Ich verspreche euch wirklich nicht zuviel, sie sind köstlich. Wollt ihr ein etwas leichteres Frühstück, gibt es auch Avocado Brot, Rührei, Lachs-Platte, Kuchen und vieles mehr.

Das Guesthouse liegt sehr zentral im ersten Bezirk. Nach einem ausgiebigen Frühstück könnt ihr direkt die Stadt erkunden.

wien-zwischen-hochzeit-und-sightseeing-13

wien-zwischen-hochzeit-und-sightseeing-15

 

Strandbar Hermann

wien-zwischen-hochzeit-und-sightseeing-2

Die Strandbar Hermann am Ufer des Donaukanals erinnert mich ein bisschen an die Londoner Themse. Die bunten Graffiti verzieren die grauen Mauern des Kanals. Die Strandbar ist der perfekte Ort um einen lauen Sommerabend ausklingen zu lassen. Entspannen kann man in Liegestühlen im Sand oder auch in Loungesesseln. Neben vielen Drinks gibt es auch Snacks wie Burger und Hot Dogs. So stellt man sich einen lockeren Abend in der österreichischen Landeshauptstadt vor.

wien-zwischen-hochzeit-und-sightseeing-3

Amerlingbeisel

Ihr sucht ein Lokal abseits des Trubels? Dann solltet ihr ins Amerlingbeisel gehen. Das Amerlingbeisel liegt im ersten Bezirk, nahe dem Museumsquartier. Es ist ein nettes, kleines Lokal mit tollem Ambiente. Im Sommer kann man im Innenhof sitzen, der mit Efeu umrankt ist. Die Atmosphäre ist locker, das Essen ist lecker und abwechslungsreich. Das Beste: man kann für einen Moment dem Touristenrummel entkommen.

wien-zwischen-hochzeit-und-sightseeing-1

Und zu guter letzt, da bei einem Wien Besuch das klassische Sightseeing natürlich nicht fehlen darf: Wir haben selbstverständlich auch den Stephansdom besucht, haben auf dem Naschmarkt gegessen, waren im Museumsquartier und sind im Park des Schloss Schönbrunn spazieren gegangen. Für viele ausgiebige Erkundungsgänge hatten wir aber einfach zu wenig Zeit und unsere Prioritäten lagen nach dem vollen Hochzeitsprogramm eher bei entspannten Aktivitäten.

Was sind eure Highlights in Wien? Welche Plätze muss ich bei meinem nächsten Trip unbedingt besuchen? Ich freue mich über eure Kommentare. Xx Eure Mira

wien-zwischen-hochzeit-und-sightseeing-6

wien-zwischen-hochzeit-und-sightseeing-7

wien-zwischen-hochzeit-und-sightseeing-8

wien-zwischen-hochzeit-und-sightseeing-9

wien-zwischen-hochzeit-und-sightseeing-10

FOLLOW VIA INSTAGRAM FACEBOOK BLOGLOVIN