Ich muss zugeben ich habe Angst. Angst die Erlebnisse der łetzten 18 Wochen zu schnell zu vergessen. Ich habe Angst, dass mir unsere Reise irgendwann wie ein ferner Traum vorkommt und ich das Gefühl der Freiheit des Reisens vergesse. In den letzten Tagen unseres Trips bekomme ich immer mehr das Gefühl etwas zu vergessen. Ich habe das Gefühl ich muss jeden Moment einfangen und für die Ewigkeit festhalten.

Und so versuche ich jeden Moment in meiner Erinnerung zu speichern. Auch wenn unser Speicher langsam voll ist, haben wir diese Wochen wieder Gas gegeben und viel tolles erlebt.

Bye bye Bali – See You soon

Unser Wochenanfang auf Bali war immer noch sehr entspannt. Meine Verbrennung am Bein musste weiterhin verheilen und so hat Micha sich alleine den Wellen in Canggu gestellt. Ich habe die Zeit am Strand damit verbracht neue Blogbeiträge zu schreiben und Bücher auf meinem Kindle zu lesen.

Wir haben übrigens wunderschöne Sonnenuntergänge in unseren letzten Tagen auf Bali gesehen, die es noch schwerer gemacht haben die Insel endgültig zu verlassen. Aber eins steht fest – wir werden definitiv wiederkommen.

Hier findet ihr meine neuen Beiträge zu Bali:

Wanderlust Week #18 Wochenrückblick aus Indonesien | Mira Mirror Reiseblog

 

Back to the Roots – Lombok

Nachdem wir drei Wochen Luxus auf Bali genießen konnten, ging es für uns am Donnerstag zurück in die „Realität“. Ihr wisst inzwischen alle, dass ich Bali liebe, aber es ist auch sehr touristisch und sehr weit entwickelt. Schon am Flughafen in Denpasar haben wir unseren ersten Dämpfer bekommen. Wir mussten geschlagene 2,5h auf unseren Flieger nach Lombok warten. Der Flug Bali – Lombok dauert jedoch nur 30 Minuten. So fühlten wir uns direkt zurückversetzt in unsere Anfangszeit in Vietnam mit endlosen Wartezeiten.

Am Flughafen in Lombok ging es dann weiter mit unseren Deja Vus. Sobald wir durch den Ausgang vom Flughafen kamen, stand eine Menschenmasse vor uns, die uns aufgeregt ein Taxi andrehen wollte. Jeder der schon in Südostasien gereist ist kennt wahrscheinlich das Gefühl der Überforderung, wenn 20 Taxifahrer zeitgleich auf dich einreden und wissen möchten wo du hinfahren möchtest. Nach einer kurzen und erfolgreichen Verhandlung saßen wir im Taxi zu unserer Unterkunft. Auf der Fahrt wurde uns dann endgültig klar, dass Lombok ganz anders ist und viel weniger entwickelt.

Unsere Tage in Lombok haben wir vorallem mit Rollertouren verbracht. Die Insel ist wunderschön und es gibt einiges zu entdecken. So haben wir uns am Freitag auf eine 80km Rollertour zu den schönsten Wasserfällen Lomboks begeben. Die Fahrt selbst war für mich schon ein Highlight, denn nach jeder Kurve bot sich uns eine wunderschöne Aussicht auf die Strände Lomboks und die angrenzenden Palmenwälder. Desto weiter wir gen Norden fuhren, desto ländlicher wurde es. Touristen werden hier von den Kindern immer noch strahlenden mit einem Winken begrüßt und die Kühe, Hühner und Ziegen kreuzen gerne mal die Straße. Die Fahrt zu den Wasserfällen hat ganze 2 Stunden gedauert, doch es hat sich mehr als gelohnt. Zum Abschluss eines Tages mit vielen Highlights, konnte ich endlich wieder ins Wasser und so haben wir ein eisiges Bad am Fuße des Wasserfalls genommen.

Wanderlust Week #18 Wochenrückblick aus Indonesien | Mira Mirror Reiseblog

Wanderlust Week #18 Wochenrückblick aus Indonesien | Mira Mirror Reiseblog

 

Ausflug nach Gili Meno

Nach mehreren Planänderungen haben wir uns spontan entschieden für eine Nacht nach Gili Meno zu fahren. Gili Meno ist eine der drei kleinen Inseln vor der Küste Lomboks. Es ist die kleinste und auch ruhigste Insel, weshalb wir uns dafür entschieden haben. In ca. 1,5 Stunden kann man die Insel zu Fuß umrunden. Wir sind also Sonntag ohne unserer Backpacks mit dem Public Boat für 1€ auf die Insel gefahren. Dort wollten wir eigentlich den ganzen Tag am Strand verbringen. Der Strand ist jedoch eher fürs Schnorcheln geeignet und nicht zum schwimmen. Also haben wir uns ein Schnorchel-Set und Flossen geliehen und haben die Korallen vor der Insel erkundet. Es war toll!!

Wanderlust Week #18 Wochenrückblick aus Indonesien | Mira Mirror Reiseblog

Wanderlust Week #18 Wochenrückblick aus Indonesien | Mira Mirror Reiseblog

 

Next Stops

Wir sind in unserer Endphase angekommen. Für uns ist es nicht wirklich real, aber Freitag geht es mit dem Flieger über Kuala Lumpur zurück nach Bangkok. Bangkok ist unser vorletzter Stopp bevor es über Peking zurück nach Deutschland geht. In Bangkok hat vor 4 Monaten alles angefangen. Auch wenn wir uns am Anfang nicht wirklich wohl gefühlt haben ist Thailand und auch Bangkok eine Art „Homebase“ für uns geworden. Deswegen werden wir eine ganze Woche in Bangkok mit Sightseeing, thailändischem Essen und ein bisschen Entspannung verbringen.

 

Week #18 Fazit

Die Trägheit der letzten Wochen und die faule Zeit am Strand sind vorbei! Micha und ich haben auf Bali so viel Energie getankt und konnten so in Lombok und auf Gili Meno durchstarten. Die letzten Tage waren wirklich toll und wir haben so viel Neues gesehen. Trotzdem überkommt mich von Zeit zu Zeit das Gefühl, dass ich vieles zu schnell vergesse. Nicht jeder einzelne Moment unserer Reise kann sich für immer in unsere Erinnerung einbrennen und das ist irgendwie schade.

Also wie ihr merkt, langsam wird uns bewusst, dass diese Zeit ein Ende hat und wir nicht ewig unterwegs sind. Deswegen heißt es jetzt erstmal genießen genießen genießen. Denn das schlechte Wetter in Deutschland kommt früher als wir denken.

Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche! Xx Eure Mira

Wanderlust Week #18 Wochenrückblick aus Indonesien | Mira Mirror Reiseblog

Wanderlust Week #18 Wochenrückblick aus Indonesien | Mira Mirror Reiseblog

Sonnenuntergang in Senggigi, Lombok

 

Wanderlust Week #18 Wochenrückblick aus Indonesien | Mira Mirror Reiseblog

Bananentransport in Lombok

Wanderlust Week #18 Wochenrückblick aus Indonesien | Mira Mirror Reiseblog

Lombok

Wanderlust Week #18 Wochenrückblick aus Indonesien | Mira Mirror Reiseblog