Santorini ist wunderschön! Ihr kennt die Insel sicherlich von diversen Bildern auf Instagram. Als ich den Trip gebucht hatte, hatte ich die Befürchtung, die Insel wäre vielleicht nur halb so schön wie auf den Bildern. Aber meine Befürchtungen waren umsonst, Santorini ist ein Traum! Die Insel hat aber noch viel mehr zu bieten, als die weißen Häuser mit ihren blauen Dächern, die in den Hang der Caldera gebaut wurden.

santorini-14

Unterkunft& Fortbewegung

Wir haben uns für eine Unterkunft in Akrotiri fernab von den Touristen Orten entschieden. Zum einen war es deutlich günstiger als ein Hotel in Oia und Fira, zum anderen hatten wir so einfach mehr Ruhe. Akrotiri liegt im Süden der Insel von dort sind es ca. 25 Minuten bis Fira und ca. 45 Minuten bis Oia.

Um flexibler zu sein haben wir direkt am ersten Tag einen Roller gemietet und damit die Insel erkundet. Ich kann euch nur empfehlen einen Roller zu mieten. Bei viel Verkehr ist man einfach viel schneller als mit dem Auto. Und auf Santorini ist manchmal sehr viel Verkehr. Die meisten Griechen fahren ebenfalls Roller oder Quad. Pro Tag kostet ein Roller ca. 25€ – ist also auch eine günstige Alternative zum Auto. Wir haben unser Roller bei Scooter Donkey gemietet und hatten wirklich Glück, da der Roller in einem Top Zustand war. An unserem letzten Tag haben wir nochmal für einen Tag einen Roller bei einem anderen Anbieter gemietet und hatten einen Roller mit dem man auf deutschen Straßen bestimmt nicht mehr fahren dürfte – zum gleichen Preis.

Die weißen Städte

Oia und Fira sind wunderschöne Städte.  So schön, dass ich hinter jeder Ecke stehenbleiben musste um ein Foto zu machen. Zur großen Freude meines Freundes. Wir waren nämlich bei 30° in den Städten unterwegs und es war unerträglich heiß. Der Wind, den man auf einer Insel erwartet, bleibt in den kleinen Gassen leider aus. Wenn ihr nach Santorini reisen möchtet würde ich daher immer kühlere Monate empfehlen.

Fira

Fira ist die Hauptstadt der Insel. Dort legen auch die großen Kreuzfahrtschiffe an, d.h. die Stadt ist dementsprechend gefüllt. Trotzdem ist die Kulisse traumhaft und es gibt viele, nette Restaurants mit Blick auf die Caldera. (Über meine Restaurant Favoriten werde ich euch in einem weiteren Post berichten). Ebenfalls gibt es viele kleine Boutiquen mit tollen Kleidern in Fira, leider waren die Boutiquen sehr kostspielig. Ihr sollten auf jeden Fall in einen kleinen Laden gehen der Ledersandalen verkauft. Die Sandalen sind wunderschön, es gibt eine große Auswahl und die Preise sind erschwinglich.

santorini-11

santorini-1

santorini-3

Oia

Oia ist für mich zwar die schönere Stadt auf Santorini, leider ist sie jedoch viel zu überlaufen. Jeder Reiseführer und Guide empfiehlt den Sonnenuntergang in Oia anzuschauen. Für mich hat ein Sonnenuntergang aber nichts Schönes, wenn ich ihn mit 1000 anderen Menschen aneinander gedrängt anschaue. Auch die Restaurants in Oia sind viel zu überteuert. Erschrenkend finde ich ebenfalls das Verhalten der Touristen. Auf vielen Häuserdächern steht „Private Property“, „Do not climb!“, etc. damit niemand auf die Dächer der Häuser steigt um das perfekte Foto zu schießen.

santorini-9

santorini-13

santorini-16

Das andere Santorini

Trotz der vielen Touristen habe ich mich in die Insel verliebt. Wahrscheinlich hätte es mir aber jede andere griechische Insel genauso angetan. Als Kind war ich bereits auf Kreta, Kos und Samos. Soweit ich mich erinnern kann sind diese Inseln genauso schön. Ich liebe das griechische Flair. Die kleinen Tavernen am Straßenrand mit ihren unbequemen Stühlen, aber unglaublich leckerem Essen. Die Freundlichkeit der Griechen, auch wenn sie nur sehr gebrochenes Englisch sprechen. Es hat soviel Spaß gemacht mit dem Roller über die Insel zu fahren und plötzlich im Nirgendwo, umgeben von trockenen Büschen, eine wunderschöne kleine Kirche zu sehen (natürlich mit blauem Dach).

santorini-19 santorini-20

Ich hoffe euch hat mein kleiner Reisebericht gefallen. In einem anderen Post werde ich auch von meinen Lieblings Restaurants auf der Insel berichten. Abschließend gibt es nochmal meine Reisetipps für euren Aufenthalt auf Santorini. Wenn ihr Fragen habt oder weitere Tipps möchtet, hinterlasst mir doch einfach einen Kommentar.

Xx Mira

Reisetipps

Do

  • Vlichada Beach: für mich der schönste Strand auf Santorini: Wenig Touristen, wenn man Glück hat hohe Wellen und es gibt ein kleines süßes Lokal mit leckeren Sandwiches. Was will man mehr?
  • Roller mieten: wie bereits erwähnt solltet ihr euch auf jeden Fall einen Roller mieten und damit die Insel erkunden
  • Sonnenuntergang am Leuchtturm Faros: Im Süden der Insel ist der Leuchtturm Faros (Kap Akrotiri). Von dort sieht man den Sonnenuntergang mindestens genauso schön wie aus Oia. Und es ist viel ruhiger.

Don’t

  • Touri Bootstour: Wir haben mit B.U.S. Travel eine Bootstour gemacht. Wenn man auf Santorini ist, sollte man definitiv mit dem Schiff zum Vulkan fahren, aber ich denke (bzw. hoffe), dass es weniger touristische Touren gibt. Wir sind mit ca. 4 Booten gleichzeitig zu jedem Punkt der Tour gefahren: Volcano – Hot Springs – Thirasia – Oia. Es ist eine reine Massenabfertigung. Auf den Vulkan sind wir mit 100 anderen Touristen im Ameisenmarsch hochgelaufen. Also wenn ich nochmal die Wahl hätte, würde ich eher mehr Geld ausgeben, dafür aber ein bisschen ruhigeren Trip.
  • Esel reiten: Vielen Touristen lassen sich von der Küste mit einem Esel in die Stadt tragen. Für mich ein absolutes No Go.

santorini-17

Vulkantour

santorini-12

Vlichada Beach

santorini-5

Sonnenuntergang in Faros