Vor meiner Reise habe ich mich informiert, was wir mitnehmen sollten. Ich habe unglaublich viel gelesen und fast überlegt mir noch eine Soundbox zu kaufen. Zum Glück habe ich es nicht gemacht und in Dinge investiert, die wirklich sinnvoll sind. Nach 3 Monaten in Asien weiß ich was wirklich wichtig ist und was man eher zuhause lassen könnte. Deswegen präsentiere ich dir heute meine 5 Technik Gadgets, ohne die ich nicht reisen möchte.

Top 5 Technik Zubehör in meinem Rucksack

Mein Technik Zubehör ist wahrscheinlich das Schwerste in meinem Rucksack. Ich könnte auf viele Klamotten verzichten, aber auf meine Technik verzichten fällt schwer. Zum Bloggen auf Reisen habe ich keinen Laptop dabei, sondern schreibe meine Texte auf dem iPad. Es ist nicht immer einfach und kostet mich manchmal viele Nerven, aber so spare ich es mir ein wertvolles MacBook mitzuschleppen. Ein Handy habe ich natürlich auch dabei, denn ohne das wäre ich wirklich aufgeschmissen. In Laos ist mir mein iPhone kaputt gegangen und ich musste mir kurzerhand ein neues Smartphone kaufen. Denn Google Maps, Tripadvisor und Co. sind goldwert auf einer Reise.

Canon 700D

Mein treuester Begleiter ist meine Canon 700D. Ich hatte die Kamera schon vor unserer Reise und habe entschieden sie auf unseren Trip mitzunehmen. Solltest du noch keine Kamera haben, würde ich dir empfehlen eine leichtere Kamera zu kaufen, denn eine Spiegelreflexkamera ist sehr schwer. Hier eine gute Alternative: Sony Alpha 5000 Systemkamera

Trotzdem liebe ich meine Kamera und sie macht tolle Bilder. Besonders gerne nutze ich ein Objektiv mit Festbrennweite (Canon EF 50mm), ansonsten komme ich aber gut mit dem Standardobjektiv (18-55mm) zurecht.

WLAN SD Karte

Du willst schnell die Bilder von deiner Kamera auf dein Handy übertragen? Mal eben etwas bei Instagram oder Facebook posten? Dann brauchst du eine SD Karte mit WLAN. Falls du keine Kamera mit WLAN hast und auch keinen Laptop dabei hast, ist das die perfekte Möglichkeit um deine Fotos auf dein Handy oder iPad zu übertragen. Ich nutze die Funktion wirklich täglich und wüsste nicht, was ich ohne diese Karte machen würde.
Hier der Link zu der Wunderkarte: Toshiba FlashAir Speicherkarte

Festplatte Intenso Memory Move 2 Pro

Da ich keinen Computer dabei habe, auf dem ich meine Bilder sichern kann und mir eine Speicherkarte zu unsicher ist, habe ich mir eine Festplatte gekauft. Das Besondere an dieser Festplatte ist, dass sie ein Kartenlesegerät hat und ich meine Bilder direkt von der Speicherkarte übertragen kann. Außerdem hat sie WLAN, sodass ich vom iPad direkt auf die Festplatte zugreifen kann. Die Technik der Festplatte ist definitiv optimierungsbedürftig, da die Handhabung via iPad sehr kompliziert ist. Aber es ist die einzige Festplatte mit der Funktionalität auf dem Markt und meine Bilder sind sicher.

Action Kamera

Eine Aktion Kamera ist inzwischen das Must-Have bei Reisenden. Wirklich jeder hat eine und filmt fleißig – zurecht! Denn so eine kleine Kamera macht nicht nur super Aufnahmen, sondern ist auch noch sehr praktisch. Die wasserdichte Kamera kann man überall dort nutzen, wo die Spiegelreflexkamera zu sehr leidet, z.B. auf dem Roller, am Wasserfall, am Strand.

Kindle

Hier auf der Liste zwar der letzte Punkt, aber trotzdem eine der besten Investitionen:ein Kindle!
Micha und ich haben uns jeweils ein Kindle vor unserer Reise gewünscht und glücklicherweise zu Weihnachten bekommen. Auf unserem Trip finden wir endlich wieder mehr Zeit zum Lesen. Im deutschen Alltag greift man meist doch lieber zur Fernbedienung als zu einem Buch. Wenn man zu zweit ist, kann man sich eine Familienbibliothek bei Amazon anlegen, damit beide die gekauften Bücher lesen können. Zwar mag Micha meine Frauen-Bücher nicht wirklich, ich komme dafür in den Genuss auch mal Thriller und Biographien zu lesen.

Mira Mirror Reisetipps für Technik Zubehör auf Reisen | Travel Gadgets von Kamera bis Kindle

Mira Mirror Reisetipps für Technik Zubehör auf Reisen | Travel Gadgets von Kamera bis Kindle

Mira Mirror Reisetipps für Technik Zubehör auf Reisen | Travel Gadgets von Kamera bis Kindle