Ich hasse Umzüge! Ich denke es mir bei jedem Umzug und trotzdem mach ich immer wieder die gleichen Fehler. Man geht viel zu naiv an die Sache ran und am Ende sitzt man in seinem eigenen Chaos. Wer von euch in den letzten Wochen oder Monaten umgezogen ist, kann sich bestimmt noch gut dran erinnern. Aber nach 2-3 Monaten im neuen Heim, vergisst man die Strapazen viel zu schnell. Und eh man sich versieht startet man ein neues Projekt, sucht sich eine neue Wohnung und schleppt wieder Kisten, Stühle und Schranktüren durch den Hausflur.

Vor jedem Auszug bzw. Umzug bin ich melancholisch. Ich baue sehr schnell eine Beziehung zu meinen Wohnungen auf und finde es schade, das Zuhause aufzugeben. Ich hasse den Abschied! Aber schon während des Kisten-Packens kann ich es kaum erwarten endlich den Wohnungsschlüssel zu übergeben und wieder einen „normalen“ Alltag zu haben.

frankfurt-vom-umzug-und-abschied

Wieso erzähle ich euch soviel zum Thema Umzug?

Ich habe wieder einen Umzug hinter mir! In den letzten Wochen ist es auf dem Blog deutlich ruhiger geworden, denn wir mussten Kisten packen. Es hieß Abschied nehmen von Frankfurt, von meinem Job, von unseren Freunden und von unserer ersten gemeinsamen Wohnung.

Ich hasse Abschiede! Ich bin ein sehr sentimentaler und emotionaler Mensch. Eigentlich überwiegt die Vorfreude auf unserer große Reise, doch trotzdem habe ich direkt einen Kloß im Hals, wenn ich mich von lieb gewonnen Menschen verabschieden muss. Und so war es, dass auch bei meinem Abschied aus Frankfurt, der Stadt, die ich eigentlich nie wirklich als meine Heimat angenommen habe, einige Tränen geflossen sind und ich sehr positiv auf die schöne Zeit zurückblicke.

 

Was kommt jetzt?

Das Kapitel Frankfurt ist zu ende und ich danke all meinen Freunden, meinen Kollegen und den lieben Menschen, die die letzten 4 Jahre zu so einer besonderen Zeit gemacht haben.

Nachdem wir den Auszug aus Frankfurt endlich hinter uns gebracht haben und alle Möbel, Kisten und Co. im Keller meiner Oma verstaut sind, können wir uns auf eine schöne und hoffentlich entspannte Weihnachtszeit freuen. Micha und ich verbringen die Weihnachtstage bei meiner Familie, bevor wir im neuen Jahr unseren Asientrip starten. Natürlich halten wir euch immer auf dem Laufenden.

Ich wünsche euch eine wunderschöne und besinnliche Weihnachtszeit mit euren Liebsten. Genießt das leckere Essen und die Zeit mit euren Familien und Freunden.

Xx Eure Mira

frankfurt-vom-umzug-und-abschied-1

FOLGE MIR AUF INSTAGRAM FACEBOOK BLOGLOVIN