Vor etwas über einem Jahr habe ich meinen Instagram Account miiramirror gegründet. Heute möchte ich mein persönliches Fazit mit euch teilen. Auch wenn ich viel Zeit investiere und mein Freund wahrscheinlich genervt ist von den vielen tausenden Bildern, die ich mache bzw. er von mir machen muss, macht es mir unglaublich viel Spaß und ich freue mich immer wieder über das tolle Feedback, das ich bei Instagram von euch bekomme.

instagram-fazit-und-tipps-1

Der Start

Aller Anfang ist schwer! Bei mir fing alles mit diesem Beitrag von Nina auf fashiioncarpet.com an. Ich hatte zu dem Zeitpunkt bereits einen privaten Account, wollte die Tipps von Nina aber mit einem komplett neuen Profil testen. Also kramte ich ein paar alte Bilder aus und startete mit meinen Postings.

Top of the Rocks, enjoying this amazing view! New York I miss you. #newyork #topoftherock #impression #travel

Ein von MIRA MIRROR (@miiramirror) gepostetes Foto am

Oh happy day – new favorite outfit! #superga #marcbymarcjacobs #hm #maxiskirt #summer #ootd #todaysoutfit #blogger_de

Ein von MIRA MIRROR (@miiramirror) gepostetes Foto am

 

Die Entwicklung

Als ich 1000 Follower erreicht hatte, hatte ich mich riesig gefreut. Zur Überraschung gab es dann sogar Luftballons von meinem Freund. Inzwischen habe ich 4000 Follower und freue mich immer noch riesig über jeden, der neu dazukommt. 4000 Follower in einem Jahr hört sich bestimmt für einige wenig an, ich finde es auf jeden Fall super. Es gibt natürlich immer Accounts, die ein unglaublich schnelles Wachstum hinlegen mit tollen Bildern und einem makelosen Aussehen, aber das sind dann doch eher die Ausnahmen.

 

 

Meine Instagram Tipps

Viele der Tipps werden bereits auf anderen Blogs kommuniziert, trotzdem gibt es nochmal meine Zusammenfassung. Was viele nicht bedenken – Instagram raubt extrem viel Zeit. Wer mehr Follower haben möchte muss also einiges an Fleißarbeit investieren.

1. Like & Kommentiere

Die Kommunikation ist für mich das wichtigste und schönste Mittel bei Instagram. Denn dafür ist die App schließlich da. Wir alle lieben schöne Fotos und lassen uns von anderen Accounts inspirieren. Also liked fleißig andere Bilder und hinterlasst Kommentare. Dabei lernst du auch viele tolle Leute kennen!

2. Nutze Hashtags

Auch wenn es viel verspottet wird: Nutzt Hashtags! Ihr müsst sie nicht direkt unter das Bild setzen, ihr könnt auch die Kommentarfunktion nutzen. Durch die richtigen Hashtags erlangen eure Bilder mehr Reichweite.

3. Lerne deine Follower kennen

Orientiere dich bei den Inhalten deines Feeds an dem Feedback deiner Follower. Mit der Zeit werdet ihr merken welche Bilder besonders gut ankommen und welche eher weniger geliked werden. Bei mir kommen z.B. Fahrstuhl Selfies extrem gut an, meist sogar besser als ein hochwertiges Bild, das mit einer Spiegelreflex gemacht wurde. Spricht vielleicht doch dafür, dass auf Instagram nicht immer alles perfekt sein muss!

4. Poste regelmäßig

Mit regelmäßig meine ich mindestens einmal am Tag. Besser ist es sogar morgens und abends ein Bild zu posten. Wenn ich beispielsweise zwei Tage kein Bild poste, merke ich direkt, dass meine Follower stagnieren oder sogar zurückgehen.

5. Vergiss nicht den Spaß

Das ist wohl der allerwichtigste Tipp, den ich euch mitgeben kann. Vergesst niemals den Spaß an der Sache. Wenn das posten von Bildern nur noch Pflicht für euch ist, dann solltet ihr lieber zurückdrehen und euch nicht an Followerzahlen orientieren. Was vielleicht auch ein allgemeiner Tipp ist: Follower sind nicht das wichtigste. Ich habe inzwischen so viele nette Menschen die mir folgen und täglich meine Bilder kommentieren, dass sowas einfach viel mehr Freude bringt als tausende von Followern.

 

Mein Fazit

Mein Fazit nach einem Jahr bei Instagram ist also ganz einfach: Ich liebe es! Auch wenn viele die Plattform oberflächlich finden, poste ich gerne schöne und ästhetische Bilder. Ich bin froh, dass ich damals mit meinem Profil gestartet habe und kann es jedem, der auch mit dem Gedanken spielt, nur ans Herz legen. Just do it! Ich freue mich auf jeden Fall auf weitere tolle Outfits, die ich euch vorstellen kann und auf spannende neue Orte, zu denen ich auch auf meinem Account mitnehme.

Was sind eure Erfahrungen mit Instagram? Stimmt ihr meinen Tipps zu? Ich freue mich über eure Kommentare! Zum Abschluss gibts es noch ein paar Behind the Scence Schnappschüsse für euch. Xx Eura Mira

instagram-fazit-und-tipps-5

instagram-fazit-und-tipps-6

instagram-fazit-und-tipps-7

FOLLOW VIA INSTAGRAM FACEBOOK BLOGLOVIN